Briefing

So läuft das Briefing für deinen Textauftrag

Wo alles beginnt: Die Basis für deine perfekte Passform in puncto Text ist das Briefing. Hier definieren wir gemeinsam die Marschrichtung, loten aus, was dir wichtig ist und zurren den Rahmen für dein Textprojekt fest. Dafür müssen wir nicht ewig tagen – sondern halten den Ball flach und klären fix die folgenden 9 Punkte:

  1. Du: Was steckt hinter deinem Unternehmen // Verein // Verband // Event? Was macht deine Branche? Wie ist deine Marktposition? Wer ist deine Konkurrenz?
  2. Anlass: Kurz: Worum geht es bei deinem Textauftrag – dein Produkt // deine Dienstleistung // dein Image? Was sind Stärken, wo liegen die Schwächen? Deine Unique Selling Proposition?
  3. Zielgruppe: An wen richtet sich deine Kommunikation: Geschäftspartner:innen (B2B) // Kund:innen (B2C) // Mitarbeiter:innen // Redaktionen? Details zur Zielgruppe: Alter, Geschlecht, Status, Einkommen etc.
  4. Werbemittel: Für welche Kommunikationsform hast du dich entschieden: digital (Website, Blog, Social Media) // analog (Broschüre, Flyer, Magalog, Mitarbeiter:innenzeitschrift) // umfassender Marketing-Mix?
  5. Umfang: Was umfasst der Auftrag konkret – Seitenzahl beim Printauftrag // Anzahl der Unterseiten Website // Tiefe des Lektorats. Lieber kurze oder lange Texte? SEO-Maßnahmen gewünscht?
  6. Sprache: Auf welche Weise willst du deine Zielgruppe ansprechen? Beispiele für bevorzugten Schreibstil // Tonalität? Entscheidung in puncto Gendern?
  7. Content: Welche Inhalte liegen dir besonders am Herzen? Welche Reaktion erhoffst du dir von den Lesern? Existieren bereits Inhalte?
  8. Extraleistungen: Benötigst du zusätzliche Unterstützung des writeitbold Partner:innen-Netzwerks in den Bereichen Layout (Grafik- und Webdesign) // Onlinemarketing (SEO- und SEA-Strategie) // strategisches Marketing?
  9. Zeitplan: Wie planst du den Projektablauf in Hinblick auf Deadlines // Workflow // Revisionsschleifen?

So wie du es brauchst: Dein Auftrag. Dein Briefing

Du und dein Projekt stehen bei writeitbold im Mittelpunkt. Deshalb gibt es auch keine vordefinierten So-muss-das-laufen-Prozesse. Der Workflow richtet sich nach dir – alles kann, wenig muss.

So kann das Briefing für Texterstellung oder Lektorat mit writeitbold aussehen:

  • Persönliches Gespräch: Ob am Telefonhörer, per Videocall oder von Angesicht zu Angesicht – du und ich setzen uns ausführlich zusammen und klären alles, was im Vorfeld geklärt werden muss.
  • Schriftliches Briefing: Nicht quick’n’dirty sondern quick’n’easy. Du füllst einfach meinen Briefing-Fragebogen aus und bevor ich loslege, klären wir in einem kurzen Call nochmal die wichtigsten Details.

Du hast eine eigene, andere Vorstellung davon, wie wir zusammen durchstarten? BOLD sein heißt für mich auch, offen zu sein – inspiriere mich gerne zu deiner Spielart. Schließlich ist es dein Projekt.

Alles klar in Sachen Briefing? Kontaktiere mich jetzt für die Initialzündung deines Textprojektes.

Starte dein Textprojekt mit writeitbold

Menü